Ausschreibung/ Nennung 2020

 


Vereinsmitglieder des MSC-Oberlausitzer-Dreilaendereck und deren Kinder müssen kein Nenngeld zahlen. Auch Kinder von Helfern, die beim OLD 2020 mitmachen, können ohne Nenngeld teilnehmen.


Die Ausschreibung unbedingt sorgfältig durchlesen, es gibt Veränderungen zum Vorjahr!

  • Auch die Nachwuchsfahrer müssen sich mit der Online-Nennung anmelden. Für sie gilt das gleiche Procedere wie für alle anderen Fahrer.

  • Die Angabe einer E-Mail-Adresse bei der Nennung ist Pflicht! Die Nennbestätigung wird per E-Mail verschickt. Ohne E-Mail-Adresse gibt es keine Nennbestätigung!

  • Starter ab 70 Jahre müssen ein ärztliches Attest für die Tauglichkeit zur Teilnahme an der Motorsportveranstaltung vorlegen. Das Attest muss bei Anmeldung im Rennbüro abgegeben werden. Ausserdem muss bei der Anmeldung im Rennbüro der Personalausweis und der Führerschein vorgelegt werden. 

  • Wer mit einem Fahrzeug fahren will, dass nicht sein Eigentum ist, der legt bei der Anmeldung die Verzichtserklärung des Fahrzeugeigentümers vor. Diese muss vom Fahrzeugeigentümer unterschrieben sein und wird einbehalten. Mit dem folgenden Link kann diese Verzichtserklärung zum ausdrucken herunter geladen werden.

Verzichtserklaerung des Fahrzeugeigentuemers
(zum downloaden)


Ein Bild vom Fahrzeug gehört zur Nennung und ist Pflicht. Das Bild soll aber nicht grösser als 800 kB sein. Das entspricht ungefähr einer Grösse von 1920×1080 Pixeln also FullHD. Das Bild muss im Format „mein motorrad.jpg“ sein.

Nach absenden der Nennung erhaltet ihr eine Nachricht und eine E-Mail. Wenn das nicht erfolgt meldet euch, wir haben dann keine Daten erhalten.

Bei Fragen zur Online-Nennung steht euch unser Kontaktformular zur Verfügung oder ihr schreibt an
info@msc-oberlausitzer-dreilaendereck.eu


Für die Einfahrt in das Fahrerlager muss die Nennbestätigung, die Ihr nach Nennschluss erhaltet, gut sichtbar im Fahrzeug abgelegt sein bzw. vorgezeigt werden.