Home

Das 5. Oberlausitzer Dreieckrennen findet vom
9. bis 10 September 2017 statt.


Marek

Ein Hauch von echter Formel 1 am Oberlausitzer Dreieck

Nachdem es im letzten Jahr gelungen war eine Veranstaltung der Superlative auf die Beine zu stellen kommen in diesem Jahr mit Adrian Sutil und Martin Utberg auch echte Formel 1 Fahrer mit ihren Boliden zum Oberlausitzer Dreieck.

Das 5. Oberlausitzer Dreieck findet am 09./10.09.2017 statt. Gefahren wird in 11 Klassen von Vorkriegs bis Youngtimer einschließlich Baujahr 1989, eine Ausnahme bilden die Gespannfahrzeuge und die Klasse acht, welche baujahres- und leistungsseitig nach oben offen sind. Hinzu kommt ein Sonderlauf mit MZ-HB Maschinen. Gemeldet haben bereits MZ-Ikone Heinz Rosner und Kurt Florin mit seiner König. Besonders froh sind wir, dass auch der mehrfache internationale Strassenmeister (IRRC) in der Supersportklasse Marek Cerveny wieder unser Gast ist. Für die Freunde der Formelautos greift auch der letzte DDR-Meister Heinz Siegert wieder ins Lenkrad. An beiden Tagen hat jede Klasse zwei mal Gelegenheit für 20 Minuten zu fahren. Das Teilnehmerfeld birgt nicht nur für Motorsportfans jede Menge Besonderheiten. Es gehen ca. 250 Teilnehmer aus mehreren Ländern, der Tschechischen Republik, der Slowakei, Österreich, den Niederlanden, England und der Schweiz mit verschiedensten Rennmotorrädern, offenen Seitenwagen, Formelwagen bis hin zu Tourenwagen auf eine mittelschwer zu fahrende Strecke mit schnellen Geraden und Teils kniffligen Kurven an den Start.

Motorraeder

Unter den Fahrern befinden sich viele ehemals aktive Rennfahrer vergangener Jahre. Der MSC-Nachwuchs zeigt mit Crossmaschinen sein Können. In weiteren Demoläufen sind Formel 2-Autos aus den 50er Jahren und als besonderer Glanzpunkt der ehemalige Steve McQueen Porsche 908 LeMans, welcher sich seit einigen Jahren in Privatbesitz von August Deutsch befindet, zu erleben. An beiden Tagen wird auch abseits der Rennstrecke den Besuchern ein reichhaltiges Programm geboten. In den Fahrpausen werden Taxifahrten mit Sportwagen durchgeführt. Dessen Erlös zugunsten des Vereins Sonnenstrahl e.V. in Dresden, welcher sich um krebskranke Kinder und Jugendliche kümmert,  gespendet wird. Und auch nach den Läufen ist am Samstagabend ab 20 Uhr im Festzelt bei kostenfreien Eintritt für Stimmung gesorgt. An beiden Veranstaltungstagen stehen nahe der Strecke ausreichend kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Kostenloser Shuttleverkehr, Zugang zu den Fahrerlagern sind inklusive. Gestartet wird an beiden Tagen um 08:00 Uhr. Eintrittspreise: Tagesticket Erwachsene: 5 €, Wochenendticket Erwachsene: 8 €, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren haben freien Eintritt.

Text: Dietmar Augustin, Bild: Jürgen Augustin


001_1Quelle: Motorradszene 8/2017


Schecküberreichung von interhyp Baufinanzierung

Scheck von interhyp

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Firma „interhyp Baufinanzierung“, besonders bei Uta Hülle (re. im Bild), für die großzügige Unterstützung unseres Vereines. Vielen Dank.


Motorrad-Sicherheitstraining in Most (CZ)

Dekra_2017

DEKRA Motorrad Sicherheitstraining Most 2017


in diesem Jahr wäre Hartmut Bischoff 80 Jahre alt geworden. Das nehmen wir zum Anlass um zu unserer Rennveranstaltung im September einen Hartmut-Bischoff-Gedenklauf als Sonderlauf durchzuführen. Mit dieser Aktion wollen wir die Leistungen des erfolgreichen Rennfahrers und Tuners würdigen. Vielleicht gibt  es ja noch Fahrer, die Hartmut-Bischoff-Maschinen (MZ-HB)  besitzen und bei uns vorstellen wollen.


Wer sich für letzten Rennsportaktivitäten des Club’s interessiert findet hier Bilder dazu.
Wir haben zwei mal Trainingsfahrten auf verschiedenen Rennpisten durchgeführt.


Am Wochenende vom 10.-11.06.2017 nahm unser Clubmitglied Steffen Bänsch am Rennen in Jicin (CZ) teil. Er belegte mit seiner Jawa 350 Platz 1 in seiner Klasse. Wir gratulieren ihm recht herzlich zu diesem Sieg.

Steffen_1.Platz


Hier findet ihr einen interessanten Artikel über unser Mitglied im ORG-Team Helmut Tschernoster.

Helmut Tschernoster und sein TR Spider


 

Am 13.03.2016 wurde dem „MSC Oberlausitzer Dreiländereck“ e.V in Fulda zur Jahreshauptversammlung des „DMV“ die unten stehende Urkunde überreicht.

Bild (4)